NEU EINGESTELLT

GESUNDHEIT

14.000 Atlaskorrekturen bei Menschen aus 38 Nationen

14 Jahre lang litt Gernot Flick unter schlimmen Migräne-Attacken, zweieinhalb davon sogar täglich. Arbeiten war in dieser Zeit für ihn unmöglich. Nichts half, obwohl er allerhand ausprobierte. Dass es ihm heute dennoch gut gehe, habe er seinem Bauchgefühl zu verdanken, das ihn zur Atlasprofilax-Methode von René Schümperli geführt habe. „Denn seit meiner Atlaskorrektur bin ich nahezu beschwerdefrei und so überzeugt von der Methode, dass ich heute in meiner Hamburger Praxis selbst als Atlasprof arbeite“, erzählt Gernot Flick.

MÄRKTE

Alle Jahre wieder – oder etwa doch nicht? Weihnachten und Silvester im englischen Internat

Weihnachten und Neujahr verbringen Internatsschüler aus Deutschland normalerweise zuhause bei ihren Eltern, nicht im englischen Internat. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel. Petra Kirschke, Inhaberin der petra heinemann internationale schulberatung, kennt das aus ihrem Beratungsalltag: „Einige Schüler verbringen die Weihnachts- und Neujahrszeit aber auch schon einmal in England.

FONDS

Dachfonds kostengünstiger als Fondsportfolios

Hannover/Schortens, 03. Februar. Um sich gegen starke Schwankungen an den Aktienmärkten abzusichern, bedarf es einer möglichst breiten Diversifikation. Vor diesem Hintergrund rücken Dachfonds vermehrt in den Fokus von Anlegern. Diese Fonds investieren ihrerseits in verschiedene Investmentfonds („Zielfonds“). Dadurch können Investoren mit einer Anlagesumme an der Wertentwicklung von mehreren Fonds partizipieren. Kritiker bemängeln häufig jedoch die hohen Kosten von Dachfonds. Eine Einschätzung hierzu geben im folgenden Kommentar Stefan Hölscher und Wilfried Stubenrauch, Fondsmanager des S&H Globale Märkte. „Einerseits ist es richtig,

Produktiv in Asien: Länderallokation und Generikamarkt erschließen Branchenpotenzial

Regensburg, 25. November. Asiens Gesundheitssektoren überzeugen als Zielmärkte für Investoren. In den vergangenen fünf Jahren erreichte der MSCI AC Asia Pacific Health Care ein Plus von 70 Prozent.*1 Damit liegt der Index deutlich über dem Ergebnis des breiten asiatischen Marktes, dessen Zuwachs im gleichen Zeitraum etwa 40 Prozent beträgt. „Dass sich mit aktivem Fondsmanagement noch bessere Renditen erzielen lassen, zeigt die Performanceentwicklung des Lacuna – Adamant Asia Pacific Health“, ergänzt Ingo Grabowsky von Lacuna. Der Investmentfonds generierte im zurückliegenden 5-Jahres-Zeitraum

BERATUNG

Aktienmärkte in Europa, Asien und Japan chancenreich

Hannover/Schortens, 10. Februar. 2015 startete mit starken Kurszuwächsen an den Börsen. Ein fallender Ölpreis und der gegenüber dem US-Dollar weiter nachgebende Euro führten an den Märkten zur Erkenntnis, das dieses Szenario positiv für europäische Aktien ist. Hinzu kam die Spekulation der Marktteilnehmer auf ein spürbares QE-Programm (Quantitative Easing) der Europäischen Zentralbank (EZB). Dieses kam Ende Januar und übertraf die bereits hohen Erwartungen des Marktes. Weitere Hintergründe zu den Entwicklungen im Berichtszeitraum und einen Ausblick auf die kommenden Monate geben im