Please set up your API key!

GESUNDHEIT

Chiropraktik für Sportler

In gewisser Weise ähneln viele Funktionen unseres Körpers denen eines Motors. Egal, welche Bewegung wir ausführen wollen, wir sind darauf angewiesen, dass er störungsfrei arbeiten kann. Daran misst sich auch unser Gesundheitszustand. Dieser wird zu etwa 40 Prozent durch das eigene Verhalten beeinflusst. Neben z.B. ausgewogener Ernährung und ausreichend Schlaf ist Sport eine wichtige Komponente, die der Gesunderhaltung dient. Gerade im Sport gehen wir allerdings sehr häufig bis an unsere Leistungsgrenzen. Dadurch läuft unser Körper – ähnlich wie ein Motor, der zu oft hochtourig gefahren wird, – Gefahr, frühzeitig zu verschleißen. … weiterlesen

Mund- und Körpergeruch geschickt ansprechen

Wenn die Kollegin Mundgeruch hat oder der Chef nach Schweiß riecht, fällt es uns meistens nicht leicht, das Problem anzusprechen. Schweigen ist allerdings auch keine Lösung, denn auf Dauer belastet eine solche Situation die Zusammenarbeit. Doch wie geht man am besten vor, ohne der betroffenen Person zu nahe zu treten oder sie vor den Kopf zu stoßen? Nachfolgende Tipps können die Gesprächsvorbereitung erleichtern. … weiterlesen

Fünf überraschende Wahrheiten rund um Mund- und Körpergeruch

Jeder Mensch riecht anders und nimmt Gerüche anders wahr. Das ist der Grund, warum sich nicht jeder „gut riechen kann“. Wenn der Freund trotz ausreichender Körperhygiene jedoch schon bei der kleinsten Anstrengung unangenehm riecht und die Kollegin Tag für Tag aus dem Mund müffelt, fragt sich mancher: Warum riecht der eine strenger als der andere? Und: Lässt sich die persönliche Duftmarke gar beeinflussen? Forscher haben darauf spannende Antworten gefunden. Folgende Tatsachen rund um das Thema Mund- und Körpergeruch sind erstaunlich und wissenschaftlich belegt. … weiterlesen

SOT – Sicherheit durch Systematik

Ziel der SOT ist es, den Patienten mit möglichst wenig Aufwand durch seine Leidensgeschichte zurückzuführen – und zwar bis hin zu dem Punkt, an dem er gesund war. Das cranio-sacrale System soll wieder in Schwung kommen und die Dura in Balance. Der chiropraktische Zugriff folgt dabei einem sehr strukturierten Vorgehen von Vortests zur Kategorisierung bis hin zur Identifikation der Subluxation und deren Behandlung. … weiterlesen

Mit Amerikanischer Chiropraktik die ungestörte Entwicklung von Kindern unterstützen

Unser Körper ist grundsätzlich dafür aufgestellt, sich selbst zu regenerieren und zu heilen. Dennoch braucht er dafür auch mal Hilfestellungen – bspw. mitunter dann, wenn es um Störungen von außen geht. Besonders bei früh auf das kindliche System einwirkenden Belastungen, die nicht behandelt werden, können die Folgen bis ins Erwachsenenalter hinein reichen. So kann schon neurologischer Stress während der Schwangerschaft oder bei der Geburt die Gesundheit des Kindes nachhaltig beeinflussen. Dazu gehören auch Verlagerungen und Fixierungen von Wirbelgelenken, sogenannte Subluxationen. Sie führen z.B. in den Kopfgelenken häufig zu Symmetriestörungen. Dazu Friedemann Theill, Chiropraktiker aus Köln und erster Vorsitzender des größten deutschen Chiropraktikerverbands DAGC: … … weiterlesen

Cox-Technik: Dekompressions-Justierung für Bandscheibenpatienten

Ende Januar fand das Master-Modul zur Cox-Technik statt. Dozent Dr. Uwe Diedrich beeindruckte die Chiropraktik-Campus-Studenten mit seiner Kombination aus hohem fachlichen Niveau und gleichzeitig lockerer Atmosphäre. In einer Mischung aus medizinischer Einführung und chiropraktischer Praxis vermittelte Dr. Diedrich Wissenswertes rund um die von dem US-Amerikaner Dr. James Cox (DC) entwickelte und nach ihm benannte Flexion-Distraction-Technik. Dazu Cyrus Marco Djahanbaz, Studienleiter von Chiropraktik Campus: „Dr. Diedrich erlernte diese Dekompressions-Justierung bei James Cox persönlich. … weiterlesen

Chiropraktik-Technik FSST: Ein Allrounder für alle Ansprüche

Am 28. und 29. Januar fand der zweite Teil des diesjährigen FSST-Seminars statt. Die Full-Spine-Specific Technik zeichnet sich vor allem durch ihre vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten aus und bietet Impuls- sowie Low-Force-Techniken, um den unterschiedlichsten Patientenansprüchen gerecht zu werden. Nachdem die Dozenten Thomas Grossmann, Friedemann Theill und Daniel Bremer im ersten Teil den Schwerpunkt auf Low-Force Techniken und theoretische Grundlagen gelegt hatten, stand das zweite Seminarwochenende ganz im Zeichen des praktischen Übens von Impuls-Justierungen. … weiterlesen

Mit dem Ursprung in die Zukunft – FSST

FSST sehe ich schlicht und einfach als Allrounder: perfekte Basis und universell anwendbare Technik. Denn FSST kann ich immer und überall anwenden, da ich nicht auf Hilfsmittel oder Geräte angewiesen bin. Die Full-Spine-Specific Techniken können bei ausreichend Erfahrung auch für jeden Patiententypus eingesetzt werden. Durch die Unterscheidung zwischen Low-Force- und Force-Techniken bietet sich immer eine Möglichkeit, dem Patienten gerecht zu werden. … weiterlesen