Was Sie unterstützend zur Chiropraktik noch tun können

Der Winter naht! Für viele Sportler bedeutet das nicht einfach nur eine Wetterumstellung, sondern auch, dass sie damit auch häufig ihre sportlichen Aktivitäten anpassen oder sogar runterfahren. Ein idealer Zeitpunkt also, um Bilanz zu ziehen, den aktuellen Gesundheitsstatus zu erfassen und Optimierungen einzuleiten.

Natürlich sollten Sie auch im Winter Sport machen. Bei kalten Außentemperaturen und den derzeit kursierenden Infekten ist es allerdings besonders wichtig, die Regeneration ernst zu nehmen. Bewegung hat zwar einen stimulierenden Effekt auf den gesamten Organismus und damit natürlich auch das Immunsystem, allerdings ist Sport auch eine zusätzliche Belastung für unser Immunsystem. Dieses hat gerade zur kälter werdenden Jahreszeit schon alle Hände voll zu tun mit der Abwehr von Viren und Bakterien. Je nach Trainingsintensität entstehen feinste Verletzungen im Muskelgewebe, die Proteine freisetzen. Für deren Abbau sind die gleichen Immunzellen verantwortlich, die gerade Grippe und Schnupfen bekämpfen. Versucht unser Organismus, beide Aufgaben zeitgleich zu bewältigen und zu 100 Prozent zu erfüllen, kann das mitunter zu einer Überforderung führen. Nehmen Sie sich in diesem Zustand nicht genug Zeit für die Regeneration – Erholung und Stabilisierung des Immunsystems – erhöhen Sie damit Ihr Infektionsrisiko.

Dieses „Open Window“ ist im Winter so gefährlich wie sonst eigentlich nie. Deswegen empfielt Chiropraktiker Friedemann Theill aus Köln vor der kalten Jahreszeit einen Wintercheck. Er sagt: „Sind wir ehrlich, selbst Profisportlern fällt es schwer, korrekt ein- bzw. abzuschätzen, wann sie nach Training oder Wettkampf vollständig regeneriert sind. Die Zeitspanne ist mit drei Stunden bis drei Tagen auch nicht gerade klein.“

Chiropraktik im Sport

Sportler sind besonders darauf angewiesen, dass ihr Nervensystem möglichst störungsfrei arbeitet. Die Neubildung von Nervenzellen und deren Verknüpfung wird besonders durch regelmäßige und komplexe Bewegungsabläufe trainiert. Theill erklärt: „Schleichen sich dabei „Fehler“ ein, z.B. weil eine Subluxation den Informationsfluss stört, kann dies durch fehlerhafte Eigenwahrnehmung zur Abspeicherung falscher Muster im Zentralnervensystem führen. Dann können weder die Körperhaltung korrekt kontrolliert noch Bewegungen in höchster Präzision und/oder Geschwindigkeit ausgeführt werden. Ziel der Sport-Chiropraktik ist es also, über die Lokalisierung und Auflösung von Subluxationen die Arbeit des Nervensystems zu unterstützen. Damit wollen wir gewährleisten, dass Sie effizient und schmerzfrei trainieren können und Ihre sportlichen Ziele sowie eine optimale Performance erreichen.“

Mit der Chiropraktik will Friedemann Theill durch die Arbeit direkt am Nervensystem gut auf die Strukturen und Funktionen im Körper Einfluss nehmen. „Eine subluxationsfreie Wirbelsäule kann eine ideale Grundvoraussetzung für persönliche sportliche Höchstleistungen schaffen“, erklärt Theill. „Gerade im Bereich Sport sind die eigenen Ansprüche an Leistungsoptimierung oder möglichst kurze Regenerationszeiten jedoch besonders hoch. Deshalb bieten wir unterstützend zu chiropraktischen Tests und Behandlungen spezielle Laboruntersuchungen an, um auch die Leistungsfähigkeit des Stoffwechsels beurteilen und gegebenenfalls optimieren zu können.“

Labordiagnostik

In seiner Praxis in Köln verfolgt Friedemann Theill den Ansatz einer ganzheitlichen Medizin und bieten daher unterstützend zur Chiropraktik auch Stoffwechselanalysen an, die einen labordiagnostischen Blick auf Ihre Gesundheit geben sollen. „Diese Blutuntersuchungen richten sich ganz individuell nach den Bedürfnissen der Patienten und es werden neben den üblichen Werten auch Parameter ermittelt, die für die Leistungsfähigkeit im Sport, beispielsweise im Ausdauerbereich, bedeutsam sind“, erläutert Theill seinen Ansatz. „Die Analyse der Laborergebnisse erfolgt ganzheitlich, d.h. die Tatsache, dass ein Laborwert nicht in der ‚Norm‘ liegt, reicht nicht aus. Es geht vielmehr um die Frage ‚Warum ist er erhöht oder niedriger?‘. Außerdem werden Rückschlüsse aus dem Verhältnis bestimmter Blutwerte zueinander gezogen und Tendenzen zu Veränderungen thematisiert. Nur so sind eine genaue Differenzierung und eine zielgerichtete biologische Therapie, z.B. durch Substitution, für eine nachhaltige Wiederherstellung bzw. Optimierung der Stoffwechselregulation möglich.“

Haben Sie Interesse daran, Ihren Körper auch im Winter leistungsstark zu halten? Friedemann Theill und sein Praxisteam in Köln sind gerne für Sie da.

Verantwortlicher Anbieter:

Friedemann Theill
Praxis Friedemann Theill
chiropraktik-theill.de
praxis@theill.de