Trier. Als weltweit anlegender Mischfonds rangiert der HWB Portfolio Plus seit Jahren unter den Spitzenreitern seiner Klasse. Bereits im dritten Jahr in Folge gehört der Fonds zu den Top-Drei-Platzierungen beim €uro Fund Award. 2010 sichert er sich den ersten Rang mit der besten Performance, betrachtet über fünf Jahre. Auch im laufenden Jahr 2010 setzt sich der HWB Portfolio Plus unter 953 internationalen Mischfonds beim OnVista Ranking durch und landet unter den Top Ten.

Dabei liegt der Fokus der Titelselektion auf den tradierten Industrienationen in Europa und Nordamerika. Flexibel deckt der Fonds Assetklassen wie Aktien, Wandelanleihen, Renten oder Cash ab. Basis der guten Ergebnisse des Fonds ist die aktive Streuung der Assetallokation nach dem hauseigenen Trendfolgemodell sowie eine ausgewählte Einzeltitelselektion. Mit einer Outperformance von 75,74% (Stand: 29.01.10) zum MSCI World seit Fondsauflage im Juli 2003 hat sich dieser Ansatz bereits bewährt.

Besonderheiten der HWB Einzeltitelauswahl – die Fundamentalanalyse

Im HWB Portfolio Plus finden sich überwiegend kapitalstarke Wachstumsunternehmen mit marktbeherrschender Position oder Monopolstellung wieder. Ein weiteres maßgebliches Kriterium ist das stetige Gewinnwachstum, welches prozentual immer höher ausfallen muss als das Umsatzwachstum. Darüber hinaus kommen nur Titel mit einer niedrigen Verschuldungs- bzw. hohen Eigenkapitalquote in Frage. So sollten Largecaps eine Eigenkapitalquote von mindestens 30% vorweisen. Bei Small- und Midcap-Unternehmen werden sogar 50% erwartet.

Reine Berechnung – Das HWB Trendfolgemodell

„Eine fortlaufende kalkulatorische Streuung des Risikos ist das A und O für jedes Portfolio. Mit unserem Trendfolgemodell gewährleisten wir dies“, betont Carsten Salzig, Head of Investor Relations bei HWB Capital Management. Dabei gilt es, in aufsteigenden Marktphasen den Gewinn zu maximieren und in negativen Phasen Verluste zu vermeiden. Letzterem kommt vor dem Hintergrund der in immer kürzeren Abständen auftretenden Marktkrisen eine entscheidende Bedeutung zu. Nach den vergangenen drei turbulenten Börsenjahren können die Anleger des HWB Portfolio Plus beruhigt auf ihr Depot schauen: Der Mischfonds hat in diesem Zeitraum ihr investiertes Kapital erhalten können.

Salzig dazu: „Solch ein Ergebnis ist nur mit Hilfe eines gut funktionierenden Trendfolgemodells möglich. Eine disziplinierte Umsetzung ohne Bauchgefühle bewährt sich gerade in brenzligen Situationen. Emotionen wie Panik oder Gier haben sich bislang immer als schlechte Berater heraus gestellt.“ So generiert die HWB Future Trend Analyse kurz-, mittel- sowie langfristige Signale, die als Entscheidungsgrundlage dienen. Objektives Handeln ist somit gewährleistet. Durch den konsequenten Einsatz von Absicherungsinstrumenten in schwachen Marktphasen wird das Aktienrisiko synthetisch über Indexkontrakte eliminiert und das Vermögen der Kunden gesichert.

Dieser Artikel ist in das Archiv verschoben worden. Falls Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gern über Kontakt bei faktwert.de – wir helfen Ihnen weiter.
Allgemeiner Risikohinweis für Finanzprodukte