Oldenburg. Seit Jahresbeginn 2010 legte ein Großteil der deutschen Aktienindizes deutlich zu, mehr als 30 % Zuwachs erreichte allein der SDAX. Dass sich Aktieninvestitionen 2010 auch mit einem globalen Ansatz gelohnt haben, belegen die Aktienfonds der Oldenburger LOYS AG. Zum Jahresende beträgt die Performance des LOYS Global seit Übernahme des Fondsmanagements durch Dr. Christoph Bruns zum 01.01.05 mehr als 50 %, die Performance des Single Hedgefonds LOYS Global MH beläuft sich auf über 30 % seit seiner Auflage im Februar 2006. Für das Börsenjahr 2011 erwartet die Investmentboutique rund um Fondsmanager Dr. Christoph Bruns weiterhin gute Investitionschancen für Aktien.

Aktien 2011

„Die Attraktivität der Aktienmärkte ist ungebrochen. Langfristig orientierten Investoren bieten sich nach wie vor gute Einstiegschancen“, erläutert Dr. Heiko de Vries, Vorstand der Oldenburger LOYS AG. „Als dynamische Sachwerte bieten Aktien nicht zuletzt einen Inflationsschutz. Die jüngste Entwicklung an den Anleihemärkten bringt einen Vorgeschmack für den Fall, dass die Hausse am Rentenmarkt einmal zu Ende geht.“ Daher zeigt sich die auf das Segment „Aktien global“ spezialisierte Investmentboutique auch für 2011 optimistisch, besonders vor dem Hintergrund der sehr niedrigen Anleiherenditen.

Aktien 2010

„2010 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr“, so Dr. de Vries zu den Entwicklungen. „Es hat sich gezeigt, dass wir mit unserer Anlagephilosophie des genuinen Investierens auch über schwierige Phasen hinweg einen attraktiven Mehrwert stiften können.“ Der Erfolg der Arbeit der letzten sechs Jahre wird auch durch unabhängige Ratingagenturen bescheinigt, insbesondere die durch die Stiftung Warentest – Finanztest vorgenommene Auszeichnung des LOYS Global als einer der besten 20 aktiv gemanagten Aktienfonds. „Auch der LOYS Global MH verteidigte seine Spitzenposition und führte mit einer Performance von 42,7 % in 2009 die Liste der deutschen Hedgefonds an.“ Dieser Erfolg schlägt sich auch in der Entwicklung des Fondsvolumens nieder. So verwalten die Oldenburger inzwischen ein Gesamtvermögen von rund 400 Mio EUR. „Damit gehören wir mittlerweile zu den etablierten Fondsboutiquen in Deutschland“, erläutert de Vries.

LOYS

Hinter dem Erfolg der Oldenburger Fondsboutique steht eine klare Unternehmens- und Anlagephilosophie: Genuines Investieren. „Wir kaufen ausschließlich unterbewertete Aktien“, sagt Dr. Heiko de Vries, ganz nach dem Motto „Gutes günstig kaufen“. Mit einem gründlichen Analyseprozess ergründet LOYS zunächst den tatsächlichen Wert eines Unternehmens, den sogenannten fairen Wert. Faktoren wie Marktposition, Gewinnmargen, Kosteneffizienz und Qualität des Geschäftsmodells kommen dabei zum Tragen. „Liegt ein Aktienkurs mindestens 30 % unterhalb des von uns berechneten fairen Wertes, ist das für uns ein Signal zum Kauf“, so Dr. de Vries. „Auf diese Weise profitieren unsere Anleger von einem langfristig zu erwartenden Kursanstieg, da anzunehmen ist, dass die Unterbewertung der Aktie auf Dauer nicht vom Markt übersehen wird.“ Auch der Ausstieg ist nach diesem Prinzip abgesichert. „Erreicht die Aktie ihren fairen Wert, verkaufen wir unsere Positionen – denn wir spekulieren nicht auf Übertreibungen“, erklärt Dr. de Vries. „Mit dieser Strategie bieten wir langfristig orientierten Investoren auch in schwierigen Börsenzeiten ein stabiles Investment.“