Für all diejenigen, die hochmotiviert ins neue Jahr gestartet und dann doch schnell hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben sind, hat die Praxis Friedemann Theill aus Köln gute Nachrichten. Daher keine Sorge, nicht nur das Kollektiv-Argument, dass Sie damit nicht alleine sind, ist auf Ihrer Seite. Sondern wie viele Ihrer „Neujahrsvorsatz-Mitstreiter“ haben Sie Ihrem Körper mit dem vermeintlichen Scheitern am Ende möglicherweise sogar einen Gefallen getan. Wieso das so ist, welche Ziele Friedemann Theill und sein Team für 2018 empfehlen und wie sie Sie dabei unterstützen möchten, lesen Sie hier.

Warum Ziele besser sind als Vorsätze

„The same procedure as every year“ – Tatsächlich lässt sich das Jahresende sehr gut mit Miss Sophies Worten beschreiben. Im November planen die meisten, dass sie sich in der Vorweihnachtszeit nicht verrückt machen wegen Geschenken, weiterhin an ihrem Sportprogramm festhalten und sich vor allem beim Naschen zurückhalten. Im Dezember werden dann die ersten Plätzchen gebacken, der Nikolaus füllt die Stiefel und es gibt mindestens drei Weihnachtsessen – von der Arbeit über gute Freunde bis zu Heilig Abend. Spätestens jetzt nagt das schlechte Gewissen und wir überschütten uns selbst mit den besten Vorsätzen für Silvester – die gleiche Prozedur wie jedes Jahr eben. So viel sei gesagt: Nicht nur zu viele Drinks verursachen einen Kater, sondern auch zu viele Vorsätze können dem Körper schaden.

Friedemann Theill dazu: „Neujahrvorsätze sind meistens sehr kleinteilig gedacht. Denn in der Regel richten Sie sich nur gegen etwas, wie z.B. Feiertagspfunde und kombinieren restriktives Essverhalten mit übermäßig viel Sport. Beliebt ist auch besonders frühes Aufstehen, um viele Dinge schon zu erledigen, bevor der Tag beginnt. Oder auch keinen Alkohol mehr zu trinken und auf Süßigkeiten zu verzichten. Im Ergebnis sind wir häufig gestresst, übermüdet, unterzuckert, schlecht gelaunt und schaden damit sowohl unserer Psyche als auch unserem Stoffwechsel. Ziele hingegen werden in der Regel für etwas gesteckt und mit viel mehr Weitsicht und vor allem dem Bewusstsein angegangen, dass es auch mal länger dauern darf, um etwas zu verändern.“

Der ganzheitliche Weg zum Ziel

Natürlich bilden Vorsätze die einzelnen Komponenten der Zielsetzung. Allerding sei es wichtig, darauf zu achten, dass sich die verschiedenen Maßnahmen die Waage halten. Aus Sicht des Chiropraktikers gibt es daher nur einen ganzheitlichen Weg zu mehr Gesundheit. Denn was nützt es, sich gesund zu ernähren, wenn Sie dafür die ganze Zeit unter Stress stehen und daher schlecht schlafen?

„Wir möchten Sie auch 2018 auf dem Weg zu mehr Gesundheit unterstützen!“ Daher bietet die Praxis auch drei Schwerpunkte an. An erster Stelle steht die Amerikanische Chiropraktik. Denn, aus chiropraktischer Sicht, ist ein möglichst einwandfrei arbeitendes Nervensystem der entscheidende Grundstein für Gesundheit. Je nach körperlicher Verfassung werden regelmäßige Justierungen in unterschiedlichen Abständen empfohlen. Auch ein aktiver Stoffwechsel und ausreichend Bewegung tragen erheblich zur Gesundheit bei. „Wir unterstützen Sie nicht nur dabei, in Bewegung zu kommen und in Bewegung zu bleiben, sondern auch Ihren Stoffwechsel anzukurbeln. Dazu bieten wir verschiedene Maßnahmen an, die individuell auf Ihren körperlichen Zustand angepasst werden.“ schließt Friedemann Theill.

Verantwortlicher Anbieter:

Friedemann Theill
Praxis Friedemann Theill
chiropraktik-theill.de
praxis@theill.de