Chiropraktiker Ralf Kaufmann aus Mannheim über Neujahrsvorsätze:

„`Nächstes Jahr wird alles anders´, wer hat das nicht mindestens einmal in seinem Leben kurz vor Neujahr gesagt? Allzugern wird der Jahreswechsel genutzt, um einen Neustart zu wagen. Ambitioniert fassen die Menschen verschiedenste Vorsätze und sind schnell enttäuscht, wenn sie schon im Januar – zumindest teilweise – gebrochen wurden. Häufiger Grund dafür ist, dass wir unsere Vorsätze meist mit utopischen Erwartungen verknüpfen. Statt unrealistische Entschlüsse zu formulieren, wie z.B. immer um 21.30 Uhr ins Bett zu gehen, keine Gummibärchen mehr zu essen oder fünf Kilo in zehn Tagen abzunehmen, tun Sie doch lieber Schritt für Schritt etwas für sich und Ihre Gesundheit. Damit minimieren Sie nicht nur das Frustrationsrisiko, sondern nähern sich auch kontinuierlich dem eigentlichen Ziel, das für gewöhnlich hinter den Neujahrs-Hauruckaktionen steht: mehr Wohlbefinden.

Ganzheitliches Ziel statt kleinteiliger Vorsatz

Was bringt es, auf Schokolade zu verzichten, wenn Sie dafür jede Nacht nur vier Stunden schlafen? Oder jeden Morgen Sport zu treiben, wenn Sie schon beim Gedanken ans Büro Schweißausbrüche bekommen? Herzlich wenig! Gute Vorsätze, die nur auf einzelne Bereiche des Lebens abzielen, sorgen in der Regel für mehr Frustration als Verbesserung. Wer einen Monat auf seine Lieblingsschokolade verzichtet, nimmt sich damit nicht nur seinen Genuss-Moment, sondern erreicht auch, dass all seine Gedanken nur um die verbotene Schokolade kreisen. Setzen Sie sich daher lieber ein Ziel als einen Vorsatz. Wo der Unterschied liegt? Ein Vorsatz ist meist kürzer gedacht und soll Sie schnell z.B. schlanker, fitter oder produktiver werden lassen. Spätestens wenn Sie sich vor Augen führen, was Sie tatsächlich erreichen wollen, wird Ihnen auffallen, dass dahinter oft ein größeres, langfristiges Ziel steht – wie etwa sich rundherum wohl in der eigenen Haut zu fühlen. Kurzum: Das Ziel ist Gesundheit.

Natürlich wünschen sich eigentlich alle Menschen, gesund und glücklich zu sein. Sich Gesundheit bewusst zu machen und den Weg dahin aktiv zu beschreiten, ist jedoch nochmal etwas ganz anderes. Als Orientierung dafür, was ganzheitliche Gesundheit ausmacht und worauf jeder achten sollte, um diese zu erreichen, dienen aus unserer Erfahrung die „5 Säulen der Gesundheit“: Ernährung und Trinken, Schlaf und Erholung, Bewegung, psychisches Wohlbefinden und ein intaktes Nervensystem. Während Sie von ausgewogener Ernährung bis hin zu Ihrem psychischen Wohlbefinden sehr viel durch Eigeninitiative erreichen können, unterstützen wir Sie gerne mit den Methoden der Amerikanischen Chiropraktik dabei, Ihr Nervensystem bestmöglich aufzustellen, damit es allen Anforderungen gewachsen ist und so eine solide Basis für Ihre Gesundheit bildet. Darüber hinaus setzen wir vor allem im Winter vermehrt auf Oxyveniereun, um Ihrem Immunsystem den Extra-Frischekick zu geben. In unserem Winter-fit-Programm kombinieren wir beides für Sie, sodass Sie beim Sich-etwas-Gutes-Tun auch noch sparen. Natürlich stehen wir Ihnen auch bei Fragen zu Ernährung und Co. gerne zur Seite.

Sprechen Sie uns einfach an und lassen Sie Ihren Neujahrszielen Taten folgen.

Verantwortlicher Anbieter:
Ralf Kaufmann
Chiropraktik-Manufaktur Kaufmann
chiropraktik-manufaktur.de
info@chiropraktik-manufaktur.de