Hamburg, 28. September. Alternative Energieträger sind der Schlüssel zum Erfolg der Energiewende. Wie US-Forscher in einer aktuellen Modellrechnung nun belegen, ließe sich allein mit Windkraft der weltweite Energiebedarf decken.1 Allerdings handelt es sich bei dem ermittelten geophysikalischen Grenzwert nur um einen theoretischen Wert. So ist die entsprechende Förder-Technik noch nicht ausgereift. Außerdem hätte eine weltweite Versorgung mit Windenergie massive Auswirkungen auf das Klima.

Windenergie aus der Erdatmosphäre

Wissenschaftler der Hochschulinstitute Carnegie Institution und Lawrence Livermore National Laboratory gingen in einer Modellrechnung der Frage nach, wie viel Windenergie sich theoretisch aus der Erdatmosphäre für die kommerzielle Nutzung gewinnen ließe. Im Magazin Nature Climate Change haben Sie nun die Ergebnisse vorgestellt: Allein aus bodennahen Winden könnten demnach über 400 Terawatt (TW) Leistung erzeugt werden. Bei Berücksichtigung der Höhenwinde wären sogar über 1.800 TW möglich. Das entspricht etwa dem Hundertfachen des aktuellen weltweiten Energiebedarfs, der rund 18 TW beträgt. Aus Höhenwinden kann derzeit zwar noch keine Energie gewonnen werden. Wissenschaftler arbeiten aber bereits an der Entwicklung von fliegenden Turbinen, um in Höhen von einem bis zwei Kilometern Energie aus Wind zu gewinnen.

Konsequenzen für die Umwelt

Eine verstärkte Versorgung mit Windenergie könnte zwar einen weltweiten Anstieg der Durchschnittstemperaturen verhindern. Weitreichende Konsequenzen für die Umwelt wären dennoch zu befürchten, denn eine Vielzahl an Turbinen erzeugt einen entsprechend großen Luftwiderstand. Werden Winde massiv abgebremst, sinkt die Windgeschwindigkeit. In bestimmten Bereichen der Welt wären veränderte Niederschlagsmengen die Folge.

Mit dem Ausbau regenerativer Energiequellen soll der Klimawandel aufgehalten werden. Ist dieser Ausbau nur auf Kosten eines klimatischen Eingriffes möglich, führt er die Ziele der Energiewende ad absurdum. Zu einer Vollversorgung mit Windenergie wird es in dieser Form auf absehbare Zeit nicht kommen.

1 http://www.innovations-report.de/html/berichte/energie_elektrotechnik/windenergie_koennte_globalen_energiebedarf_decken_201985.html

Dieser Artikel ist in das Archiv verschoben worden. Falls Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gern über Kontakt bei faktwert.de – wir helfen Ihnen weiter.
Allgemeiner Risikohinweis für Finanzprodukte